Rundschreiben Mai 2022

Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, die Bundesregierung hat nun auf Grund der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes, dass die sog. Vollverzinsung verfassungswidrig ist, beschlossen den Zinssatz bei der Vollverzinsung rückwirkend ab dem 01.01.2019 auf 0,15 % pro Monat (=1,8 % pro Jahr) festzusetzen. Sofern bei Nachzahlungen bisher keine Zinsen festgesetzt wurden, wird Ihnen in der nächsten [...]

Aktuelles aus der Steuerwelt April 2022

Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, das neue Jahr 2022 ist nun schon drei Monate alt. Wir bekommen viele Anfragen, was an Unterlagen alles noch verwahrt werden muss. Wir nehmen dies zum Anlasse nochmals darzustellen, was an Unterlagen vernichtet werden kann oder nicht. Für Buchhaltungsunterlagen gelten bestimmte Aufbewahrungsfristen (vgl. § 147 AO). Im Jahresabschluss kann [...]

Aktuelles aus der Steuerwelt März 2022

Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandatn, uns ist klar: Sie brauchen zurzeit keine zusätzlichen Aufgaben. Davon hatten Sie in den letzten Monaten mehr als genug. Spreche ich mit Mandanten, höre ich gerade nur eins: „Mein Bedarf an Neuigkeiten und Änderungen ist gedeckt. Ich möchte endlich in Ruhe meine Arbeit machen und Unerledigtes nachholen.“ Deshalb unsere [...]

Aktuelles aus der Steuerwelt Februar 2022

Sehr geehrte Damen und Herren, der Trend von Finanz- und sonstigen Behörden hält an, uns Jahr für Jahr neue Pflichten aufzuerlegen. So wurden für die Einkommensteuererklärung mittlerweile 30 Anlagen kreiert und das geänderte Geldwäschegesetz verpflichtet nunmehr Unternehmen/Vereinigungen zu bestimmten Mitteilungen an das Transparenzregister. Diese Mitteilungspflichten bestehen u.a. für juristische Personen des Privatrechts und eingetragene Personengesellschaften, [...]

Aktuelles aus der Steuerwelt Januar 2022

Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, in den letzten zwölf Monaten veröffentlichte das Bundes-finanzministerium 190 Schreiben und Erlasse, dies ist ein bisher nie dagewesener Rekordstand. Für den Berater bedeutet das, sofern er sich umfassend informieren will, dass er in jeder Arbeitswoche der vergangenen zwölf Monate rund vier Erlasse zu bearbeiten hatte. Der Staat entfernt sich immer [...]

Für GmbH-Gesellschafter; Verdeckte Gewinnausschüttung: Unentgeltliche Nutzungsmöglichkeit einer Auslandsimmobilie

Für die Annahme einer verdeckten Gewinnausschüttung reicht bereits die jederzeitige Möglichkeit der unentgeltlichen Nutzung einer in Spanien belegenen Immobilie einer spanischen Kapitalgesellschaft durch deren in Deutschland ansässige Gesellschafter aus. Auf den Umfang der tatsächlichen Nutzung kommt es nach einer Entscheidung des Finanzgerichts Hessen (Revision anhängig) nicht an. Zum Hintergrund: Bei einer verdeckten Gewinnausschüttung handelt es [...]

Aktuelles aus der Steuerwelt Dezember 2021

Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, es dürfte keine große Überraschung sein, dass die steuerlichen Themen zum Jahresende 2021 auch noch ein umfangreiches Paket an Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise beinhalten. Viele der bereits bekannten steuerlichen Regelungen und Fördermaßnahmen wurden nochmals verlängert und sollen spätestens zum 31.12.2022 enden. Schlagworte dazu sind: Erhöhung des Verlustvortrages, Sonderabschreibungen, [...]

Aktuelles aus der Steuerwelt November 2021

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, Selbständige, Vermieter, Rentenbezieher oder Arbeitnehmer, die zur Abgabe von Einkommensteuer-Erklärungen verpflichtet sind und diese durch einen Berater erstellen lassen, haben ihre Steuererklärungen 2020 bis zum 31. Mai 2022 abzugeben. Die Frist zur Abgabe der Erklärungen für das Jahr 2021 ist der letzte Februartag des Jahres 2023. Für die Einhaltung der Frist ist [...]

Sonderrundschreiben zum Jahresende 2021

Für alle Steuerpflichtigen Doppelte Behinderten-Pauschbeträge ab 2021 Steuerung von Ausgaben im privaten Bereich Für Vermieter Maßnahmen für Eigentümer von Mietimmobilien Für Kapitalanleger Verlustverrechnung: 15.12. als Stichtag für die Bankbescheinigung Für Unternehmer Auch im nächsten Jahr gilt: 7 % Umsatzsteuer für Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen Für Investitionen in 2021 kann (noch) die degressive Abschreibung genutzt werden Sofortabschreibung [...]

Aktuelles aus der Steuerwelt Oktober 2021

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, sowohl die steuerliche Rechtsprechung als auch die Finanzverwaltung erkennen den Ausfall von Aktien oder Anleihen als steuerlich anzuerkennende Veräußerungsverluste an. Verluste aus dem Ausfall von Kapitalanlagen, die ab dem 01.01.2009 erworben wurden, können mit den Einkünften aus Kapitalvermögen bis zur Höhe von € 20.000 jährlich ausgeglichen werden. Wurden die ausgefallenen [...]