Für Arbeitgeber; Insolvenzgeldumlage 2020 beträgt weiter 0,06 %

Die Insolvenzgeldumlage beträgt zum 1.1.2020 weiter 0,06 % des rentenversicherungspflichtigen Arbeitsentgelts. Das sieht die Insolvenzgeldumlagesatzverordnung 2020 vor. Hintergrund: Die Insolvenzgeldumlage wird von den Arbeitgebern getragen und finanziert den Anspruch der Arbeitnehmer auf Insolvenzgeld. Die monatliche Umlage ist nach einem Prozentsatz des Arbeitsentgelts (Umlagesatz) zu erheben. Maßgebend ist das Arbeitsentgelt, nach dem die Beiträge zur gesetzlichen [...]

2020-02-11T17:06:16+00:00Februar 11th, 2020|Categories: 2020, Für Arbeitgeber|

Für Arbeitgeber; Mindestlohn steigt auf 9,35 EUR

Zum 1.1.2020 steigt der Mindestlohn um 16 Cent auf 9,35 EUR je Zeitstunde. Werden Minijobber beschäftigt, darf die 450 EUR-Grenze nicht überschritten werden. Greift hier der Mindestlohn, beträgt die zulässige Höchstarbeitszeit rund 48 Stunden im Monat. Zweite Mindestlohnanpassungsverordnung vom 13.11.2018, BGBl I 2018, S. 1876

2020-01-13T10:20:43+00:00Januar 13th, 2020|Categories: 2020, Für Arbeitgeber|

Für Arbeitgeber; Bundesfinanzhof erleichtert die Steueroptimierung mit Gehaltsextras

Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern eine Vielzahl von steuerfreien oder pauschalversteuerten Gehaltsbestandteilen zuwenden. Diese steuerbegünstigten Gehaltsextras haben aber oft „einen Haken“: In vielen Fällen müssen sie zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden. Dieses Zusätzlichkeitserfordernis hat der Bundesfinanzhof nun in drei aktuellen Urteilen zugunsten von Arbeitgeber und Arbeitnehmer neu definiert. Anwendungsbeispiele Das Zusätzlichkeitserfordernis hat u. a. [...]

2020-01-13T10:19:35+00:00Januar 13th, 2020|Categories: 2020, Für Arbeitgeber|

Für Arbeitgeber; Freie Unterkunft und Verpflegung: Amtliche Sachbezugswerte für 2020 stehen fest

Die Sachbezugswerte für 2020 stehen nach der Zustimmung des Bundesrats fest. Der monatliche Sachbezugswert für freie Unterkunft steigt in 2020 um 4 EUR auf 235 EUR. Der monatliche Sachbezugswert für Verpflegung beträgt 258 EUR (in 2019 = 251 EUR). Aus dem monatlichen Sachbezugswert für Verpflegung abgeleitet, ergeben sich nachfolgende Sachbezugswerte für die jeweiligen Mahlzeiten: [...]

2019-12-10T12:44:10+00:00Dezember 10th, 2019|Categories: 2019, Allgemein, Für Arbeitgeber|

Für Arbeitgeber; Unbelegte Brötchen mit einem Heißgetränk sind kein steuerlich relevantes Frühstück

Stellt der Arbeitgeber unbelegte Backwaren wie Brötchen und Rosinenbrot nebst Heißgetränken zum sofortigen Verzehr im Betrieb bereit, handelt es sich bei diesen Vorteilen grundsätzlich nicht um Arbeitslohn, sondern um nicht steuerbare Aufmerksamkeiten. Dies hat der Bundesfinanzhof aktuell entschieden. Sachverhalt Ein Arbeitgeber hatte seinen Angestellten arbeitstäglich verschiedene Brötchensorten (unbelegt) in einem Brötchenkorb sowie Heißgetränke aus einem [...]

2019-11-05T16:07:30+00:00November 5th, 2019|Categories: 2019, Für Arbeitgeber|

Für Arbeitgeber; Geldwerter Vorteil für Pkw-Privatnutzung wird um Garagenkosten nicht gemindert

Zahlt ein Arbeitnehmer ein Nutzungsentgelt für die außerdienstliche Nutzung eines betrieblichen Kfz, mindert dies den geldwerten Vorteil. Dies gilt auch dann, wenn der Arbeitnehmer einzelne individuelle Kosten (z. B. Kraftstoffkosten) trägt. Nach Meinung des Finanzgerichts Münster mindern die anteilig auf die Garage eines Arbeitnehmers entfallenden Grundstückskosten den geldwerten Vorteil jedoch nicht, wenn die Unterbringung in [...]

2019-07-31T16:57:32+00:00Juli 31st, 2019|Categories: 2019, Für Arbeitgeber|

Für Arbeitgeber; Minijobs: Umlagesatz für Arbeitgeberaufwendungen bei Mutterschaft geringfügig gesunken

Der Umlagesatz für die Umlage 2 (U2), die für Arbeitgeberaufwendungen bei Mutterschaft erhoben wird, ist für geringfügig Beschäftigte (Minijobber) zum 1.6.2019 von 0,24 % auf 0,19 % des Arbeitsentgelts gesunken. Der Erstattungssatz beträgt unverändert 100 %. Alle Arbeitgeber, die Minijobber beschäftigen, nehmen am Umlageverfahren U2 teil. Die Pflicht zur Zahlung der U2 besteht also auch [...]

2019-07-03T16:27:05+00:00Juli 3rd, 2019|Categories: 2019, Für Arbeitgeber|

Für Arbeitgeber; Arbeit auf Abruf: Minijobs ohne Anpassung der Arbeitsverträge in Gefahr

Minijobs werden oft als Abruf-Arbeit ausgeführt. Werden keine eindeutigen Regelungen zur Arbeitszeit getroffen, gilt seit 2019 als gesetzliche Vermutung zur vereinbarten Arbeitszeit (geregelt in § 12 Abs. 1 S. 3 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes [TzBfG]) eine solche von 20 Stunden als vereinbart – und nicht mehr eine wöchentliche Arbeitszeit von 10 Stunden. Die Bundessteuerberaterkammer hat [...]

2019-07-03T16:25:34+00:00Juli 3rd, 2019|Categories: 2019, Für Arbeitgeber|

Sonderrundschreiben; „Mit diesen Gehaltsextras erhalten Ihre Mitarbeiter ein höheres Nettogehalt“

Inhaltsverzeichnis 1.           Das heißt „abgabenbegünstigt“ 2.           Aufmerksamkeiten 3.           Beihilfen 4.           Dienstfahrräder 5.           Essenszuschüsse/Restaurantschecks 6.           Fahrtkostenzuschüsse 7.           Firmenwagen 8.           Gesundheitsleistungen 9.           Gutscheine (44 EUR-Freigrenze für Sachbezüge) 10.        Jobtickets 11.        Kindergartenzuschüsse 12.        Mahlzeiten während einer Auswärtstätigkeit 13.        Mitarbeiterbeteiligungen 14.        Private Nutzung betrieblicher Telekommunikationsgeräte 15.        Reisekostenersatz 16.        Unentgeltliche Parkplatzgestellung 17.        Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- oder Nachtarbeit Fast alle [...]

2019-05-28T16:12:55+00:00Mai 28th, 2019|Categories: 2019, Für Arbeitgeber|