Aktuelles aus der Steuerwelt November 2022

Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, je unübersichtlicher die Zeiten, desto größer ist der Wunsch nach Stabilität und Sicherheit. Bei den heutigen, sich schnell ändernden Steuergesetzen und ergänzenden Entscheidungen der Finanzgerichte, spielt ein solcher Wunsch bei der steuerlichen Unternehmensplanung eine große Rolle. Jeder Steuerpflichtige kann die steuerlichen Konsequenzen seines Handelns im Vorhinein rechtssicher abklären lassen, [...]

Rundschreiben Oktober 2022

Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, die Ampelkoalition hat ein drittes Entlastungspaket entworfen. In unserem aktuellen Rundschreiben sind die Eckpunkte dargestellt. Inwieweit diese Entlastungen Gesetzeskraft werden, wird durch den Bundestag und ggf. Bundesrat beschlossen werden. Für die Heizperiode von September bis Dezember 2022 soll es für Wohngeldempfänger einmalig einen zweiten Heizkostenzuschuss geben: Für eine Person [...]

Bebaute Grundstücke: Neue Arbeitshilfe zur Kaufpreisaufteilung

Die Verwaltung hat eine neue Arbeitshilfe zur Aufteilung eines Gesamtkaufpreises für ein bebautes Grundstück veröffentlicht (Stand: Juni 2022, unter www.iww.de/s4848). Hintergrund: Die auf das Gebäude entfallenden Anschaffungskosten können durch planmäßige Abschreibungen zeitnah steuermindernd genutzt werden. Die Anschaffungskosten für den Grund und Boden unterliegen hingegen keinem Wertverzehr und sind nicht planmäßig abschreibungsfähig. Daher muss ein Gesamtkaufpreis [...]

Rundschreiben September 2022

Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, der geltende Mindestlohn erhöht sich ab dem 01. Oktober 2022 auf einen Bruttestundenlohn von 12 Euro. Daneben wurden Änderungen für geringfügige Beschäftigte ebenfalls zum 01.10.2022 vorgenommen. Das monatliche Minijobgehalt wird durch die Anhebung des Mindestlohns auf monatllich 520 Euro erhöht. Die Geringfügigkeitsgrenze, also das maximal monatliche Entgelt eines Minijobbers [...]

Rundschreiben August 2022

Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, mit dem Start in den August stehen verschiedene gesetzliche Neuregelungen an. Zunächst ist die Neuregelung zu nennen des Zinssatzes der Vollverzinsung. Der Gesetzentwurf senkt den Zinssatz für Nachzahlung- und Erstattungszinsen nach § 233 a AO rückwirkend ab dem 01. Januar 2019 auf 0,15 % pro Monat (=1,8 % pro Jahr). Die Angemessenheit dieses [...]

Für Arbeitgeber; 9-EUR-Ticket: Lohnsteuerliche Behandlung von Zuschüssen des Arbeitgebers

Das Bundesfinanzministerium hat sich dazu geäußert, wie Zuschüsse des Arbeitgebers zu den Aufwendungen des Arbeitnehmers für den öffentlichen Personennahverkehr während der Gültigkeitsdauer des 9-EUR-Tickets lohnsteuerlich zu behandeln sind. Zuschüsse, die Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn zu deren Aufwendungen für Tickets für öffentliche Verkehrsmittel gewähren, sind hinsichtlich der Steuerbefreiung nach § 3 Nr. [...]

Für Steuerpflichtige; Zahlen und Fakten zur Teil-Abschaffung des Solidaritätszuschlags

Nach einer Schätzung werden 2022 noch rund 2,5 Millionen Steuerpflichtige mit dem Solidaritätszuschlag zur Einkommensteuer belastet sein. Dies hat die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Große Anfrage der CDU/CSU-Fraktion mitgeteilt. Auch Kleinstanleger müssen auf ihre Kapitalerträge dem Grunde nach den Solidaritätszuschlag zahlen. Denn die Banken haben keine Kenntnis über die Höhe des zu versteuernden [...]

Aktuelles aus der Steuerwelt Juni 2022

  Sehr geehrte Leserinnen und Leser, der Bundesrat hat am 20.05.2022 dem 4. Corona Steuerhilfegesetz zugestimmt. Wir wollen Sie in Kurzform auf die, insbesondere Unternehmen betreffenden Änderungen und Verpflichtungen hinweisen: Die Anhebung des Grundfreibetrages von bisher € 9.984 auf € 10.367 und die Anhebung des Arbeitnehmer Pauschbetrages von bislang € 1.000 auf € 1.200 rückwirkend [...]

Rundschreiben Mai 2022

Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, die Bundesregierung hat nun auf Grund der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes, dass die sog. Vollverzinsung verfassungswidrig ist, beschlossen den Zinssatz bei der Vollverzinsung rückwirkend ab dem 01.01.2019 auf 0,15 % pro Monat (=1,8 % pro Jahr) festzusetzen. Sofern bei Nachzahlungen bisher keine Zinsen festgesetzt wurden, wird Ihnen in der nächsten [...]

Aktuelles aus der Steuerwelt April 2022

Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, das neue Jahr 2022 ist nun schon drei Monate alt. Wir bekommen viele Anfragen, was an Unterlagen alles noch verwahrt werden muss. Wir nehmen dies zum Anlasse nochmals darzustellen, was an Unterlagen vernichtet werden kann oder nicht. Für Buchhaltungsunterlagen gelten bestimmte Aufbewahrungsfristen (vgl. § 147 AO). Im Jahresabschluss kann [...]

Nach oben